kempenich.de

 

Rund um Kempenich
 

Seitenpfad

       Aktuelles         

Veranstaltungskalender 2016

Artikel in Blick-Aktuell:
Einblicke in den neuen EDEKA-Markt
http://www.blick-aktuell.de/Wirtschaft/Erste-Einblicke-in-den-Markt-erhalten-198714.html

kirmes

kirmes1
kirmes2


Aufstellung der Maibäume in Kempenich und Engeln
Am Samstag, den 30. April werden von der Freiwilligen Feuerwehr die Maibäume am Bahnhof in Kempenich und am Spielplatz in Engeln aufgestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind jeweils ab 18:00 Uhr herzlich willkommen, dem Maibaumstellen in geselliger Runde beizuwohnen. Feuerwehr und Ortsgemeinde freuen sich auf zahlreiche Besucher.
Jens Schäfer, Ortsvorsteher und Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister

Sammelplatz für Grünschnitt, Laub, Ast- und Strauchschnitt
in Kempenich

Auf dem Gemeindegrundstück am Salzlager des Landesbetriebs Mobilität an der B 412 befindet sich ein Sammelplatz für Grünschnitt, Laub-, Ast- und Strauchschnitt. Die Einwohner aus den Ortsgemeinden Kempenich und Spessart können dort ihren Grünschnitt in den Monaten April bis November kostenlos entsorgen.

Der Sammelplatz ist an folgenden Tagen geöffnet:
Jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 13.00 bis 17.00 Uhr sowie zusätzlich jeden 2. Samstag im Monat von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Die Termine werden auch auf der Homepage der Ortsgemeinde und an der Einfahrt zur Grünschnittsammelstelle veröffentlicht.

Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister


BobbyCar

Sommerferienprogramm für Kinder
auf dem Bermelshof

Insekten

Eifel-Fahrt...die Comedybustour durch die Vulkanregion
"Ich bin stolz auf meine Heimat - 'ne andere habe ich ja nicht."

Handwerker Peters (genannt "HP") - die Eifelkabarettfigur von Kai Kramosta - wird Sie ab Mai 2016 auf eine Stadt-, Land-, Flussrundfahrt der besonderen Art mitnehmen. Erleben Sie die Vulkanregion, bestehend aus den Verbandsgemeinden Mendig, Brohltal und Pellenz, heimatlich vertraut und liebenswert rustikal. Steigen Sie in der Bäckerjungenmetropole Andernach in den Bus und dann geht es 2 1/2 Stunden ohne jeden Zweifel mitten durch die Eifel...mit HP, dem Reiseleiter der Herzen, der lebenden Eifelenzyklopädie, dem gaballten Fachwissen: Er kennt jede Bimskaul beim Vornamen, bekommt in jeder Kneipe was auf den Deckel und hat schon an allen wichtigen Ecken und Enden schwarz gearbeitet. Basalt trifft Asphalt. Insiderwissen trifft Wohnzimmeratmosphäre, Weltanschauung trifft Handwerkerkosmos. Wer die Eifel erleben will, muss die Menschen kennenlernen - deswegen kommen Sie zur Bustour mit DEM Original der Region. HP gibt Antworten auf die Fragen, die sich keiner zu stellen wagt.
 
Was ist die Perle der Pellenz?
Weshalb liegt das Brohltal so hoch?
Heißt Fitness auf der Burg Olbrück 'Rittersport'?
Wieso ist der Vulkanexpress keine Zeitung?
Wer brodelt am Laacher See?
Und warum ist die Stimmung in Mendig im Lavakeller?
 
Das und noch vieles mehr - bei der Eifel-Fahrt!

Abfahrtsort: Andernach – Konrad-Adenauer-Alle
Auftrittszeit: Jeweils ca. 15.00 Uhr – ca. 17.30 Uhr
Termine 2016: 22. Mai, 26. Juni, 24. Juli, 28. August, 25. September (Sonntage)
Teilnahmebeitrag: pro Person: 22,00 EUR

Weitere Information erhalten Sie unter: www.eifel-fahrt.de
Karten gibt es bei unseren Tourist-Informationen Maria Laach und Niederzissen, bei den Bürgerbüros der VGen Mendig und Pellenz sowie online unter www.ztix.de.


Hallenplan Leyberghalle

Ansprechpartner Leyberghalle



Mit Volldampf in die Saison 2016
„Vulkan-Expreß“ wieder mit Dampflok unterwegs
mehr...


Zum Start in den Frühling lädt die Eifelleiter zur Erkundung ein
Von Sprosse zu Sprosse - vom Rhein in die Hocheifel Endlos erscheinende Wiesen, Felder sowie Waldsäume, aufgepeppt mit einzigartigen Natur-Juwelen wie das Rodder Maar oder die Hohe Acht.
Jenseits des Rheins beginnt das Abenteuer EIFELLEITER und gipfelt in einem Tanz auf dem Vulkan. Die reizvolle Wanderstrecke macht das Abenteuer Natur zum landschaftlichen Frühlingserlebnis schlechthin. Von der Prise Rheinromantik, über einsame Maar-Idyllen, erloschene Vulkankegel und mediterran anmutende Heidelandschaften bis zur Hohen Acht, dem mit 747 m Höhe höchsten Berg der Eifel ist in der Tat alles dabei, was Rhein und Eifel zu bieten haben – die EIFELLEITER verspricht einen unvergesslichen Trip zu den Ursprüngen unserer Erde, ein Spiel mit den Elementen Feuer und Wasser, eine Erfahrung zwischen Stille und Ursprünglichkeit. Kopf zurück, Beine vor, sich langsam hoch schaukeln und mit Schwung der Sonne entgegen – auf von einer der gemütlichen "Eifelleiter-Schaukeln" , im Liegen und völlig schwerelos.
Den Blick auf die herrliche - durch Vulkane geprägte - Landschaft am Horizont gerichtet bringt totale Entschleunigung. 53 Kilometer und dazu stolze 1439 zu überwindende Höhenmeter – glücklicherweise gibt es die EIFELLEITER auch portionsweise, in drei herrliche Tagesetappen unterteilt.

Romantische Rheinlandschaft genießen
Der spannende Ausflug beginnt mit lohnenden Blicken auf das wunderschöne Rheintal bei Bad Breisig. Den Besucher erwarten tolle Ausblicke auf Schloss Arenfels, Burg Rheineck und Burg-Ruine Hammerstein. Nach dem ersten serpentinenartigen Aufstieg lädt der neu gestaltete Rastplatz zum Verweilen ein. Nach Durchqueren von Wiesen, Feldern und idyllischen Waldstücken beginnt zum Ende der ersten Etappe das Abenteuer Geologie, ein Tanz auf dem Bausenberg bei Niederzissen, Deutschlands besterhaltenem Hufeisenkrater und Heimatort seltener Pflanzen und Tiere. Liebliche Natur erleben, wo früher Lavaströme das Land bedeckten

Die zweite Etappe beginnt in den Weiten des malerisch reizvollen Brohltals mit den zauberhaften Wasseridyllen Rodder Maar und Königssee sowie herrlichen Blicken auf die mittelalterliche Burg Olbrück. Außerhalb der Waldpassagen bietet die Leiter faszinierende Perspektiven auf vulkanische Aufschlüsse, die lebendigen Zeugen der Vergangenheit. In der Ferne begleitet die Burg Olbrück, das Wahrzeichen des Brohltals, die Wanderer. Auf alten Wegen werden die Leiterwanderer zum zweiten Etappenziel, dem Erlebniswald Steinrausch geleitet.

Hocheifelpanorama hautnah vom höchsten Berg der Eifel aus erleben
Die Abschluss-Etappe führt zunächst entlang des verträumten Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich, bevor sich die Eifelleiter-Bezwinger entlang kleiner Eifelörtchen wie Lederbach, Hohenleimbach und Jammelshofen, auf das Ziel ausrichten: Das Städtchen Adenau über die höchste Erhebung der Eifel, die Hohe Acht. Alle Mühen über die imposanten Felsformationen der Hohen Acht werden durch die Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm belohnt. Am Ziel angekommen lädt der historische Stadtkern von Adenau mit seinen malerischen Fachwerkhäusern zum Verweilen ein.

Einzigartige Wanderlandschaft während des Erklimmens der Eifelleiter erkunden
Die Wegstrecke bietet eine gewaltige Fülle an landschaftlichen Höhepunkten: Aussichtspunkte verführen zu Blicken in die Ferne, Naturerlebnisse laden zum Staunen ein, Vulkanismus und die feurige Vergangenheit der Eifel werden greifbar.

Wie kaum ein anderer Wanderweg glänzt die EIFELLEITER mit ihren einzigartigen Naturspektakeln. Die wunderschönen Pfade der EIFELLEITER sind durchgängig mit eigenem Logo markiert. Die Wegweiser mit blauen Spitzen und Kilometerangaben weisen die Wanderer zum nächsten Ziel.

Wer die Gesamtstrecke der EIFELLEITER von rund 53 km bewältigt hat, kann sich über eine gewaltige Vielzahl von Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck freuen. Wer erst einmal die Reize der EIFELLEITER beschnuppern möchte, dem bieten zwei „Extra-Rundtouren“ mit ganz eigenen Merkmalen einen ersten Eindruck. Abseits der Leiter lassen sich das „Breisiger Ländchen“ sowie das „Vinxtbachtal“ vorab oder ergänzend erkunden.

Sie sind auf den Geschmack des einzigen Wandererlebnisses EIFELLEITER gekommen? Genauere Info’s erhalten Sie auf unserer Homepage www.eifelleiter.de.
Die EIFELLEITER-Etappen im Überblick
Etappe 1: Bad Breisig – Niederzissen | 15,7 km | Gehzeit: ca. 5 Stunden
Etappe 2: Niederzissen – Spessart/Kempenich | 15,1 km | Gehzeit: ca. 5 Stunden
Etappe 3: Spessart – Hohe Acht – Adenau | 22,0 km | Gehzeit: ca. 6 Stunden

Festival


Link https://night-of-the-owl.de/
mehr zu Night of the owl...


ACHTUNG, WICHTIGER HINWEIS!!!
„Fuchsräude“ im Bereich Engeln vermutet

Es wird vermutet, dass im Bereich Engeln Füchse an der Räude erkrankt sind. Die Fuchsräude ist eine Hauterkrankung, die durch Sarcoptesmilben verursacht wird. Diese leben und vermehren sich in der Haut des Fuchses und führen zu Hautreizungen, Fellverlust und teilweise auch zu offenen Wunden. Die Hautmilbe kann dem Fuchs so massiv zusetzten, dass er daran stirbt. Die Krankheit kann auch auf Haustiere und Menschen übertragen werden. Bei Wildtieren führt die Erkrankung meist zum Tode, da die Tiere nicht behandelt werden, bzw. nicht behandelt werden können. Bei Haustieren ist die Erkrankung hingegen gut behandelbar. Beim Menschen heilt ein Befall mit tierischen Räudemilben sogar meist von alleine aus („Pseudo-Krätze“). Für Haustiere gibt es spezielle Medikamente, mit denen der Milbenbefall behandelt werden kann. Wer den Verdacht hat, sein Hund oder seine Katze könnte befallen sein, sollte zum Tierarzt gehen. Mögliche Anzeichen für die Fuchsräude ist ein starker Juckreiz.

Insbesondere im Bereich Engeln sollten Hunde zur Sicherheit nur an der Leine geführt werden. Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister



Lust auf Feste, Konzerte, Sportevents, Ferienprogramme…?!

Der neue Veranstaltungskalender 2016 der Verbandsgemeinde Brohltal liegt vor

 

Der neue Veranstaltungskalender der Verbandsgemeinde Brohltal für 2016 liegt ab sofort druckfrisch bei der Tourist-Information Ferienregion Laacher See in Niederzissen aus. Unternehmungslustige finden hier alles von Konzerten, über Theater, Feste, Vorträge, Ferienprogramme und Vereinsaktivitäten. Spätestens beim Durchblättern des 82-seitigen Heftchens wird klar: im Brohltal und den einzelnen Ortsgemeinden ist das ganze Jahr über was los.

Kulturell stehen in diesem Jahr wieder einige Konzerte an und auch die beliebte Veranstaltungswoche "Nacht der Vulkane" wird sicherlich wieder viele Besucher aus Nah und Fern anziehen. Auch die vielseitigen Sonderfahrten des Vulkan-Expreß findet der neugierige Leser übersichtlich auf  Extraseiten zusammengefasst.

Kurzum: Der Veranstaltungskalender 2016 ist wieder prall gefüllt mit Veranstaltungstipps,  die das vielfältige kulturelle und gesellschaftliche Leben im Brohltal widerspiegeln und die schon beim Durchblättern Lust und Laune machen, die eine oder andere Veranstaltung zu besuchen.

Zusätzlich wurde auch in diesem Jahr wieder ein Flyer mit den „Geführten Wanderungen & Kursen“ in der Ferienregion Laacher See erstellt. Hier werden alle interessanten Themenführungen der Ferienregion Lacher See wie z. B. Schnuppertouren auf dem Premiumwanderweg EIFELLEITER oder die neuen Comedy-Bustouren durch die Eifel mit Kai Kramosta dargestellt.

 

Erhältlich sind die kostenlosen Broschüren bei der Tourist-Information Ferienregion Laacher See, Kapellenstraße 12, 56651 Niederzissen, Tel. 02636 19433, tourist@brohltal.de.


Laacher SEe



Genusswandern auf der Eifelleiter:  www.eifelleiter.de

Wanderungen auf der Eifelleiter - Termine vormerken!


Blick aktuell: Geplante Eröffnung des Edekamarktes mit Cafe


Freizeitbad Brohltal;
Kioskverpachtung ab der Badesaison 2016
Der Kiosk im Freizeitbad Brohltal, 56745 Weibern, bestehend aus 2 Räumen, groß 33 qm, mit Außenbereich ist ab der Badesaison 2016 neu zu pachten.

Die Öffnungszeiten des Kiosk richten sich nach den Öffnungszeiten des Freizeitbades.
Das mitten in der Natur gelegene Freizeitbad ist Anlaufpunkt für Badegäste jeden Alters. Die Badesaison beginnt Mitte Mai und endet Anfang September.

Weitere Informationen zur Kioskverpachtung erhalten Sie bei der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, Niederzissen, Telefon 02636/9740-221, Email gaby.wulff@brohltal.de.

schwimmbad
Bild: Sportjugend Rheinland

Das Brohltalbad hat ab sofort eine eigene Website:
http://www.freizeitbadbrohltal.de/

Aktualisiert:
Ortsplan für Kinder


Grünschnittsammlung

Jugendfeuerwehr Kempenich sucht Nachwuchs!
Die Jugendfeuerwehr in Kempenich besteht nun schon seit zwei Jahren.
Einige der Kinder sind nun zu den Erwachsenen Feuerwehrleuten gewechselt und es wird Nachwuchs gesucht.
Herzlich willkommen sind alle interessierten Kinder zwischen 10 und 16 Jahren.
Ihr könnt gerne einfach vorbeikommen, wir üben jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 18-19.30 Uhr. Natürlich freuen wir uns auch über Kinder aus den Nachbarorten wie Spessart, Weibern, Engeln und Hohenleimbach.


Abfallkalender
Sammeltermine Kempenich
Sammeltermine Engeln


*Verkehrssicherungs- und Reinigungspflicht*
Helfen Sie mit, unsere Ortschaft sicher und sauber zu halten. Alle Grundstückseigentümer sind zum Sichern, Säubern und Streuen von Gehwegen und Straßenteilen vor bebauten und unbebauten Grundstücken verpflichtet. Bitte kontrollieren Sie im Rahmen der bestehenden Verkehrsicherungspflicht entlang von Gehwegen und Straßen auch die Standsicherheit und den Gesundheitszustand der Bäume und Sträucher auf ihrem Grundstück. Schwache Äste oder Totholz in den Baumkronen über Gehwegen und Straßen können Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährden. Überragende Äste können die Benutzung der Gehwege und Straßen behindern und die Sicht einschränken. An öffentlichen Straßen ist das Lichtraumprofil (ca. 4,5 Meter über Fahrbahnhöhe und ca. 2,5 Meter über Geh- und Radwegen) von Ästen und Zweigen freizuhalten.
Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister

Pflegestützpunkt
Pflegestützpunkt – Sprechstunde in der Gemeinde Kempenich
Der Pflegestützpunkt Bad Breisig –Brohltal bietet einmal im Monat eine Sprechstunde in den Räumlichkeiten des alten Bahnhofes in Kempenich an.
Die „Offene Sprechstunde“ richtet sich an ältere, kranke, behinderte Menschen und deren Angehörige ebenso wie an private Pflegepersonen.
Die Aufgabe des Pflegestützpunktes ist es zu beraten und zu unterstützen. Hierfür besteht seit dem 1. Januar 2009 ein Gesetzlicher Anspruch. Die Beratung ist kostenfrei, neutral und vertraulich. Das Angebot erspart älteren Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde Kempenich und Umgebung den Weg nach Niederzissen, wo der Pflegestützpunkt beheimatet ist.
Frau LianeSeeman und Herr Dieter Germscheid beraten und koordinieren zu Fragen rund um das Thema Pflegeversicherung, helfen bei der Beantragung von Leistungen der Pflegeversicherung, des Schwerbehindertenrechts und der Grundsicherung. Sie geben Auskunft über ambulante und stationäre Hilfsangebote, Entlastungsmöglichkeiten, Hilfsmittel, Wohnumfeldmaßnahmen, Betreuungsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen in der Region. Sie informieren über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Information und Beratung bei Beschwerden ist in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. möglich. Natürlich ist es während der Sprechstunde auch möglich einen Termin für eine persönliche Beratung im Hausbesuch zu vereinbaren.
Die „offenen Sprechstunden“ finden einmal im Monat statt.

Mittwochs von 15:00 bis 17:00 Uhr, Alter Bahnhof Kempenich, Räumlichkeit im Erdgeschoss mit barrierefreiem Zugang.

 

Liane Seemann
Dieter Germscheid
Pflegestützpunkt Bad Breisig-Brohltal
Im Joch 1,
56651 Niederzissen
Telefon: 0 26 36 / 80 05 54
E-Mail: liane.detmers-seemann(at)pflegestuetzpunkte.rlp.de dieter.germscheid(at)pflegestuetzpunkte.rlp.de

Siehe auch Informationen in den Pressemitteilungen

Pflegestützpunkt
Liane Seemann und Dieter Germscheid vom Pflegestützpunkt Bad Breisig-Brohltal führen jeden Monat im Alten Bahnhof Kempenich eine Sprechstunde durch. Foto: Bruno Jaeger




Kempenich Hand in Hand / Nachbarschaftshilfe
Kempenich "Hand in Hand"
Arbeitsgemeinschaft organisiert Nachbarschaftshilfe
Seit dem Herbst 2010 gibt es in Kempenich die Arbeitsgemeinschaft "Kempenich für Senioren / Kempenich barrierefrei".
Ziel ist es, dass Kempenich ein Dorf bleibt, in dem sich Menschen in jedem Lebensalter wohl fühlen können. Dabei wendet sich diese Arbeitsgemeinschaft gezielt den Interessen älterer Menschen und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu.
Ein neuer Punkt der Initiative ist es zu versuchen, für das gesamte Dorf eine Nachbarschaftshilfe zu organisieren. Dabei will die Gruppe als Kontaktstelle zwischen den Hilfesuchenden und den potenziellen Helfern dienen.
Auch die vielen Beispiele funktionierender Familienverbünde und vorbildlicher Nachbarschaften können von dieser Initiative profitieren, etwa wenn durch Urlaub oder Krankheit ein Helfer ausfällt.

Aktive Dorfgemeinschaft
Alle Altersgruppen und jeder aus der Dorfgemeinschaft kann sich an dem Projekt beteiligen und seine Ideen und seine Angebote einbringen. Die potentiellen Helfer können von Schülern bis zu Senioren reichen. Dabei sind nicht nur klassische Themen wie Rasen mähen, Schnee räumen, Einkaufen und Gartenarbeit denkbar. Gerade ältere und erfahrene Menschen können viel geben. Etwa als Zeitzeugen bei Schulprojekten, als Paten beim Einstieg in den Beruf/die Selbstständigkeit oder als "Oma-Hilfsdienst" bei der Kinderbetreuung.

Ermutigender Zuspruch beim Dorffest
Beim Dorffest war die Arbeitsgemeinschaft mit einem Informationsstand vertreten und erhielt viel Anerkennung und Zuspruch für diese Idee. Die Zahl der konkreten Angebote und Nachfragen blieb jedoch überschaubar. Daher soll mit weiteren Veröffentlichungen auf diese Initiative hingewiesen werden.
Ansprechpartner im Dorf Hilfesuchende können sich an folgende Kontaktpersonen wenden: · Evi Schüngel, Tel. 02655 / 2641 ·
Martha Becker, Tel. 02655 / 3328 ·
Gudrun Schneider, Tel. 02655 / 1021
Ebenso können sich potentielle Helfer bei diesen drei Personen melden.
Neu: ab sofort ist die Arbeitsgemeinschaft auch unter folgender Emailadresse erreichbar:
handinhand.kempenich(at)gmail.com

Ausliegende Erfassungsbögen
Zusätzlich liegen an folgenden Stellen Erfassungsbögen aus, in denen Hilfegesuche und Angebote eingetragen werden können:
· Pfarrheim
· Infostand in der Kath. Pfarrkirche
· Infostand in der Kirchenscheune
· Seniorenheim Marienburg
· Volksbank RheinAhrEifel eG
· Kreissparkasse Ahrweiler

Um Jugendliche und Kinder zu erreichen, werden die Bögen auch an die Jugendabteilungen der Ortsvereine verteilt. Der Inhalt der Bögen ist nachfolgend teilweise wiedergegeben:

Dienstleistungskatalog

Ziel ist es, eine Art Dienstleistungskatalog zu erstellen. Die darin enthaltenen Helfer werden nicht öffentlich bekannt gemacht, sondern sind nur den drei Ansprechpartnern bekannt. So werden unerwünschte Anrufe ausgeschlossen und es erfolgt nur dann eine gezielte Anfrage, wenn eine konkrete Anfrage vorliegt.

Kosten
Die Kostenregelung ist grundsätzlich eine interne Angelegenheit zwischen Hilfesuchendem und Helfer. Diesbezüglich getroffene Vereinbarungen sollten für beide Seiten fair sein, denn auf Dauer wird das Projekt nur funktionieren, wenn es für alle Beteiligten Vorteile bringt.

Quelle: Olbrück-Rundschau
Kempenich für Senioren - Kempenich wird barrierefrei
Um die Interessen und Bedürfnisse der Senioren und Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu ermitteln und Mitbürger, die Hilfe anbieten und Hilfe benötigen zusammenzubringen, hatte 2011 eine Kempenicher Projektgruppe eine Fragebogenaktion gestartet und ausgearbeitet.

Alle Informationen um die Umfrage, die Ergebnisse und die Schlussfolgerungen können ab sofort hier nachgelesen werden (pdf-Datei, 4 MB)

weitere Artikel:
Der Gewerbeverein hat  mit der Barrierefreiheit für Senioren begonnen:
Barrierefreiheit lebt auch von kleinen Schritten

www.rhein-zeitung.de vom 07.10.2011
Kempenich will barrierefrei werden


Freibad
www.rheinzeitung.de vom 06.02.2012:
Kosten sind ein Problem

Mundart
Ohs Jeeß hätt en Knuff ön de Zuht!
Wenn Ureinwohner sich unterhalten, beginnt ein fröhliches Rätselraten für alle Zugezogenen. Hier geht es zur Übersetzung!

Liebe Kempenicher, bitte sorgt dafür, dass alte Kempenicher Wörter nicht aussterben! Wenn euch ein schönes Wort einfällt, schreibt es an den Webmaster!!!

DSL-Versorgung in Kempenich
Ab sofort ist in Kempenich gem. www.myquix.de DSL bis bis zu 100 Mbit/s verfügbar.
Wer für seine Adresse einen Verfügbarkeitscheck machen und Tarifinformationen möchte:
www.myquix.de

siehe auch:
Olbrück-Rundschau: www.wittich.de

Informationen gibt es auch auf der Seite
www.myquix.de


DSL für Engeln:
Engeln ist mit 16.000er DSL für alle Bürger in das Breitband-Zeitalter eingetreten.
www.wittich.de
Kunden-Anträge für Internet und Telefonie sind über die Internetseite der disquom Funktechnik GmbH, sowie beim Ortsvorsteher Jens Schäfer erhältlich. Bei Fragen steht die Kunden-Betreuerin Alexandra Lapuse telefonisch unter 02225-9809010 zu den üblichen Bürozeiten zur Verfügung