kempenich.de

 

Rund um Kempenich
 

Seitenpfad

Ausflugsziele in der Umgebung            Kempenich von A bis Z                           Essen und Trinken        Geologie         Radwege          Sehenswürdigkeiten   Steinrausch      Themenwege        Vulkanexpress        Wandern/Geocaching   
 


Kapelle in Engeln/Glockenspiel

Glockenspiel

Die Kapelle der heiligen 14 Nothelfer im Ortsteil Engeln wurde in der 2. Hälfe des 18. Jahrhundert erbaut und am 27. Dezember 1770 durch den damaligen Kempenicher Pastor Dr. Josef Ludwig Beck eingesegnet.
Das Innere der Kapelle hat eine Länge von knapp 11 Meter und eine Breite von 5,25 Meter. Der barocke Altaraufsatz aus Holz stammt aus der Dominikanerkirche in Koblenz. Im Altar als Altarbild befinden sich Gemälde der 14 Nothelfer. Die Heiligen sind in zwei Reihen angeordnet. Die 14 Nothelfer sind die Schutzpatrone des Kempenicher Ortsteils. In der Kapelle befinden sich Holzfiguren des hl. Bernhardin, ein Dominikanermönch, und der hl. Katharina von Sienna.

Vor der Kapelle steht ein Glockenspiel, das viermal am Tag seinen Klang anstimmt. Um 8.30 Uhr, 12.00 Uhr, 16.00 Uhr und 19.00 Uhr erklingen Melodien, die der jeweiligen Jahreszeit angepaßt sind.

Historische Wasserpumpe
Wasserpunmpe
Die hydraulische Förderpumpe in Engeln wurde 1916 in Betrieb genommen. Sie stand einen Kilometer unterhalb des Dorfes und damit 180 Meter tiefer als Engeln. Mit dieser Pumpe wurde das Wasser aus einer Quelle aus nach Engeln gefördert. Um 1 Liter Wasser ins Dorf zu pumpen waren 9 Liter Wasser für die Hydraulik notwendig. Die Förderpumpe wurde bis 1975 betrieben. Im Winter 1996/1997 wurde sie durch Mitarbeiter des Bürgervereins Engeln in vielen ungezählten Stunden wieder restauriert und auf dem Gemeindeplatz aufgestellt. Um die Pumpe wurde gleichzeitig aus heimischem Tuffstein ein altes Pumpenhaus in seinen Grundzügen angedeutet.

Glasmalereien

In Engeln ist einer der selten gewordenen Glasmaler, der auf traditionelle Art und Weise Glas in reiner Handarbeit veredelt und bemalt, beheimatet. Seine Werkstatt hat Thomas Schmickler "Im Winkel 1", nur wenige Gehminuten vom Engelner Bahnhof entfernt.

Jedes Glas ist ein, von Meisterhand in vielen aufwendigen Arbeitsschritten gefertiges, einzigartiges und wertvolles Unikat.
Ob Sie nun ein einfach gehaltenes Glas oder ein aufwendiges, filigranes Kunstobjekt aussuchen, es ist immer ein wunderbares Dekorationsobjekt und eine besondere, individuelle Geschenkidee.

Dabei fertigt der Künstler seine Arbeiten mit Motiven nach ihren Wünschen.

VulkanExpress und der Bahnhof Engeln mit Geogarten