• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Kreisverwaltung: Riesenbärenklau/Herkulesstaude

Die giftige Herkulesstaude, auch Riesenbärenklau genannt, wird sich auch in diesem Sommer an Bach- und Flussufern, an Rändern von Wegen und Feldern und in Hausgärten ausbreiten. Für die Bekämpfung ist jeder Grundstückseigentümer oder -nutzer selbst verantwortlich. Die Pflanze ist gefährlich, weil Hautkontakt zu allergischen Reaktionen führen kann. Beeinträchtigungen der Atemwege sind ebenfalls möglich. Wichtig ist, bei allen Arbeiten am Riesenbärenklau Schutzkleidung zu tragen, wie Handschuhe, Schutzbrille, langärmelige Kleidung und Gummistiefel. Wirksamstes Bekämpfungsmittel ist das Ausgraben des Wurzelstocks.

Weitere Informationen: https://bit.ly/2TvfNJH