• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Rasen im Ort

Die Ortsgemeinde hat zwischenzeitlich in den meisten Straßen Tempo 30 eingerichtet. Einige Autofahrer interessiert dies aber überhaupt nicht.

Sie Rasen weiter durch den Ort – mit extrem hohen Geschwindigkeiten. Haben sie die Vorfahrt und den Schutzengel etwa im Auto eingebaut? Was muss geschehen, damit diese Raser endlich umdenken und wie alle anderen auch normal fahren? In einer Straße mit Tempo 30 herrscht beinahe „Krieg“ zwischen Anwohnern und Rasern. Die Anwohner wenden sich verständlicherweise hilfesuchend an die Ortsgemeinde. Was hätten die Raser denn gerne? Etwa ein Unfall bei stark überhöhter Geschwindigkeit? Die ständige Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen? Den Einbau von Bodenschwellen, die Anordnung von versetzten Parkbuchten oder etwa die ganze Palette an Gegenmaßnahmen? Wenn die wenigen Raser umdenken, dann könnte auf solche Gegenmaßnahmen verzichtet werden und die angespannte Situation zwischen Anwohner und Autofahrer wäre gelöst. Dazu braucht es gar nicht viel – nur einfach nicht rasen.

Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister