• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Reinigen der Gehwege ist Bürgerpflicht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Kempenich und Engeln,

wir hoffen Sie alle und Ihre Familien sind gesund und einigermaßen gut mit den jetzigen Umständen zurechtgekommen.

In den letzten Wochen haben viele von Ihnen die Arbeit rund ums Haus wieder aufgenommen, Hecken geschnitten, Gras und Unkraut gerupft und die Beete bepflanzt.

Aber nicht alle haben dieses Jahr die Arbeit aufgenommen. Wir müssen deshalb nochmals darauf hinweisen, dass auch das Gehwegreinigen Bürgerpflicht ist.

Auf den Gehweg oder die Straße ragende Äste und Hecken müssen zurückgeschnitten werden, da diese die Verkehrssicherheit gefährden. Eigentümer, auch von unbebauten Grundstücken, müssen entlang der Grundstücksgrenzen für Sauberkeit sorgen: Laub muss immer wieder gefegt und Schmutz und „Unkraut“ muss entfernt werden. Die Gehwege und Bordsteinkanten sind sauber zu halten.

Falls man das versäumt, kann es neben einem Bußgeld auch im Falle eines Schadens zu Schadensersatzforderungen gegenüber dem Eigentümer führen.

Bei der Unkrautbekämpfung muss unbedingt darauf geachtet werden, dass keine verbotenen Chemikalien eingesetzt werden. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf Bürgersteigen, Gehwegen, Hofflächen, Zufahrten oder ähnliches ist durch das Pflanzenschutzgesetz verboten.

Wir wissen, dass sehr viele von Ihnen Ihren Pflichten vorbildlich nachkommen! Sollte es bei dem ein oder anderen noch Nachholbedarf geben, bitten wir, dies bis zum 30.6.2020 zu erledigen. Ab dem 1.7.2020 sind wir dazu verpflichtet, ungepflegte Gehwege und in den Gehweg ragende Hecken / Bäume / Äste dem Ordnungsamt melden.

Lassen Sie uns im Sinne eines attraktiven "Dorfbildes" von Kempenich und Engeln GEMEINSAM an diesen Dingen arbeiten!!!

Wir danken Ihnen für Ihr aktives Mitwirken.

Beste Grüße

Dominik Schmitz Michael Klein
Ortsbürgermeister Ortsvorsteher