• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Kreuzwäldchen

Kempenich-Tour (Familienwanderung) / 6 km

Steinrausch

Routenkarte auf google.de/maps:
Waldparkplatz am Naturerlebnispfad Steinrausch  - Sechs Eichen  -  Hilzberg -  Kreuzwäldchen  - Waldparkplatz am Naturerlebnispfad Steinrausch

Streckenlänge:
6 km 175 Höhenmeter

Der Waldparkplatz befindet sich am Naturerlebnispfad Steinrausch an der Kreuzung der B412 und der Straße K56 nach Cassel. Hier können Sie parken. Für Familien mit Kindern ist das ein toller Start und Endpunkt, denn der wunderschöne Naturerlebnispfad (1,7 km Länge) liegt in einem alten Buchenwald mit großen moosbewachsenen Steinen und einem Kinderspielplatz mitten im Wald. Queren Sie mit den Kindern vorsichtig zusammen die Bundesstraße B412 in den Ort Kempenich auf die Bergstraße.

Gehen Sie bergab und biegen nach einem kurzen Stück rechts ab in die Kringelbuhr. Am Ende dieser kurzen Straße biegen Sie nach links in die Goldbachstraße ein, um sofort auf der anderen Seite rechts in einen Feldweg einzubiegen. Folgen Sie diesem so lange, bis er endet und biegen Sie links leicht bergauf ab. Biegen Sie an der nächsten Kreuzung rechts ab. Sie kommen dann an der Circle Ranch vorbei zu "Sechs Eichen". Biegen Sie an dieser Kreuzung links ab und gehen Sie bergauf auf den Hilzberg.

Genießen Sie oben auf dem Berg den tollen Blick auf den Ort Kempenich und gehen den Weg weiter bergab Richtung  Kreuzwäldchen (Vom Hilzberg aus gesehen auf die rechte Seite des Ortes). Besichtigen Sie die außergewöhnliche kulturelle Anlage, indem Sie dem Kreuzweg von unten nach rechts durch den Wald folgen. Anschließend geht es weiter vom oberen Eingang zum Kreuzwäldchen aus am Neubaugebiet "Beun-Kleeberg" vorbei durch das Bongerttal. Folgen Sie dem Weg bis zur nächsten Kreuzung und biegen Sie wieder rechts ab auf den Weg, auf dem Sie vorhin hergekommen sind und wandern Sie zurück zum Naturerlebnispfad Steinrausch.

Kempenich-Tour / 6 km

Hilzberg

Route:
Leyberghalle Kempenich  -  Kreuzwäldchen  - Sechs Eichen  - Hilzberg  -  Leyberghalle Kempenich 

Streckenlänge:
6 km, 172 Höhenmeter

Durch diese Tour lernen Sie den Ort Kempenich kennen. Der Weg führt auch zu einem schönen Aussichtspunkt mit Blick auf den Ort.

Wir beginnen am Parkplatz der Leyberghalle. Gehen Sie vom Eingang der Halle am Brunnen vorbei (Schmitzbohr), dann kommen Sie direkt zur Steinofenbäckerei Mannebach. Das Schwarzbrot sollten Sie unbedingt probieren. Gehen Sie anschließend zur Kirche, die Sie besichtigen können, falls sie geöffnet ist. Von der Kirche und dem Glöcknerhaus geht es geradeaus weiter. Hier können Sie am Ziegentor die Stufen hochgehen und kommen nach 100 Metern zum Bauerngarten der katholischen Jugend. Gehen Sie nun wieder zum Ziegentor zurück und folgen der Hardtstraße an der Grundschule vorbei. Am Ende der Straße queren Sie die Goldbachstraße und gehen die Straße "Auf Mathiasberg" bergauf.  Folgen Sie der Beunstraße ortsauswärts. Nach etwa 300 Metern finden Sie auf der rechten Seite zwischen ein paar Bäumen eine kleine Wallfahrtsstätte. Gehen Sie weiter geradeaus über die nächste Kreuzung und an der Circle-Ranch vorbei und weiter geradeaus, so gelangen Sie zum Platz "6 Eichen". Dort biegen Sie links ab, hoch auf den Hilzberg. Von dort oben haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Ort Kempenich. Folgen Sie dem Weg nun wieder bergab zur rechten Seite des Ortes, dort befindet sich das Kreuzwäldchen, eine kleine Kirchenanlage.

Nach einer Besichtigung der Anlage wenden Sie sich am Ausgang der Anlage rechts und folgen Sie dem Kreuzweg. Sie gelangen wieder in den Ort und an der Marienapotheke vorbei. Sie können über die Bushaltestelle am Bahnhof und Edeka vorbei zum Parkplatz an der Leyberghalle gehen oder im Gasthof Bergweiler einkehren.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.